Strominventur - Stromsparen mit System

Für die Strominventur den Stromverbrauch ermitteln

Ihren jährlichen Stromverbrauch finden Sie auf Ihrer Stromrechnung. Der Stromverbrauch der einzelnen Stromverbraucher ist dort aber nicht aufgeführt. Wie nun den Stromverbrauch ermitteln?

Bei der Ermittlung vom Stromverbrauch der einzelnen Stromverbraucher hilft Ihnen die Strominventur. Dazu gibt es in Abhängigkeit der verschiedenen Geräte unterschiedliche Möglichkeiten.

Den Stromverbrauch für die Strominventur ablesen

Auf Glühbirne, Energiesparlampe und Halogenlampe ist der Stromverbrauch auf der Lampe angegeben und braucht nur noch durch ablesen ermittelt zu werden. Die klassische Glühbirne hat zum Beispiel einen Stromverbrauch von 60 Watt. Dies funktioniert nur bei Verbrauchern, die die angegebene Leistung auch immer voll in Anspruch nehmen. Die Beleuchtung ist hierfür ein klassisches Beispiel.

Den Verbrauch für die Strominventur aus der Bedienungsanleitung entnehmen

Bei neueren Geräten können Sie Angaben zum Stromverbrauch in der Bedienungsanleitung ermitteln und in Ihre Strominventur eintragen. Wichtig ist hier die Angabe zu einem durchschnittlichen Stromverbrauch und nicht die Angabe zur maximalen Leistung. Ihr Auto fährt auch nicht immer mit Vollgas.

Den Stromverbrauch für die Strominventur messen

Viele Stromverbraucher wie Kühlschrank, Gefrierschrank, Waschmaschine und Trockner haben bauartbedingt einen ungleichmäßigen Stromverbrauch. Wird zum Beispiel gekühlt, dann wird Strom verbraucht. Ist es noch kalt genug, dann nicht. Hier können Sie den durchschnittlichen Stromverbrauch mit einem Energiemessgerät ermitteln.

Beim Kühlschrank und Gefriertruhe lassen Sie das Energiemessgerät 24 Stunden angeschlossen und das Energiemessgerät ermittelt Ihnen den summierten Stromverbrauch. Bei Waschmaschine und Trockner ermitteln Sie mit einem Energiemessgerät den Stromverbrauch für einen Waschgang bzw. Trockengang.

Nutzungsdauer für die Strominventur ermitteln

Da Ihre Stromverbraucher in der Regel nicht rund um die Uhr in Betrieb sind, müssen Sie nun noch die Dauer des Stromverbrauchs ermitteln. Schätzen Sie beim Erfassen der Stromverbraucher, wie lange die jeweilige Nutzungsdauer ist. Dies ist der schwierigste Punkt bei Ihrer Strominventur. Tragen Sie auch diesen Wert für Ihre Strominventur ein.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.