Strominventur - Stromsparen mit System

Anleitung zum schnellen Abtauen

Diese Anleitung soll Ihnen beim schnellen Abtauen helfen, ohne dass die eingefrorenen Sachen beim Abtauen zu schaden kommen. Gerade wenn es draußen warm ist, ist das schnelle Abtauen wichtig.

Am einfachsten geht es natürlich im Winter, wenn es draußen kalt ist. Da stellt man die gefrorenen Sachen einfach während des Abtauens auf den Balkon oder die Terrasse. Nun haben Sie ausreichend Zeit zum Abtauen. Zu anderen Jahreszeiten hilft Ihnen diese Anleitung beim schnellen Abtauen von vereisten Geräten.

1. Schritt beim schnellen Abtauen: Ausschalten

Als Erstes schalten Sie das Gerät aus. Am einfachsten geht dies, indem Sie den Stecker herausziehen. Ein Runterdrehen der Gefrierstufe am Thermostat reicht zum Abtauen nicht immer aus. Es kann passieren, dass bei kleinstmöglicher Stufe das Gefriergerät beim Abtauen mit dem Kühlen beginnt. Daher zum Abtauen den Stecker herausziehen.

2. Schritt beim schnellen Abtauen: Ausräumen

Um das Gerät abtauen zu können, muss es leer sein. Nur wohin mit dem Inhalt. Der soll ja beim Abtauen nicht auftauen. Im Winter, wenn es draußen friert, ist die Terrasse oder der Balkon die Lösung. Zu den anderen Jahreszeiten sollten Sie den Inhalt möglichst kompakt gelagert werden. Gegen zu schnelles Auftauen hilft eine Decke. Da die Sachen nur eine kurze Zeit aus dem Gefrierschrank raus müssen, reicht dies in der Regel aus. Das Abtauen dauert nicht lange.

3. Schritt beim schnellen Abtauen: Abtauen

Ist der Gefrierschrank oder die Gefriertruhe ausgeräumt, dann stellt man warmes Wasser in Töpfen in das Gerät und schließt die Tür. Nach 10 Minuten sollten Sie prüfen, wie weit das Abtauen schon fortgeschritten ist und bei Bedarf das warme Wasser erneuern. Das Abtauen geht durch das warme Wasser sehr schnell. In der Regel ist man in einer halben Stunde mit dem Abtauen fertig.

Das Wasser, das sich durch das Abtauen bildet, kann man mit einer Schublade des Gefrierschranks auf der untersten Ebene auffangen. Alternativ können auch Handtücher genutzt werden. Zum Abschluss noch trocken wischen und das eigentliche Abtauen ist schon erledigt.

4. Schritt beim schnellen Abtauen: Einräumen und Einschalten

Nach dem Abtauen muss noch eingeräumt werden. Dabei sollte man Eis bzw. die Feuchtigkeit an der Verpackung entfernen, um nicht gleich wieder die Grundlage zum Vereisen zu bilden. Das nächste Abtauen wird sonst bald wieder notwendig. Offene Lebensmittel sollten vorher in eine verschlossene Verpackung.

Auch bietet sich hier die Möglichkeit kritisch zu überprüfen, was schon recht lange im Gerät war und nun verbraucht oder aber auch entsorgt werden sollte. Die Sachen, die zeitnah verbraucht werden sollen, kann man separat einräumen und in den nächsten Tagen dann verwerten. Ansonsten finden Sie sie beim nächsten Abtauen wieder.

Zum Schluss die Tür schließen und das Einschalten nicht vergessen. Das Abtauen ist erledigt und der Stromverbrauch gesenkt.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.