Strominventur - Stromsparen mit System

Welches Energiemessgerät kaufen

Das Angebot an unterschiedlichen Energiemessgeräten ist unüberschaubar. Da fragt man sich: "Welches Energiemessgerät soll ich mir kaufen?" Gibt es Unterschiede im Funktionsumfang und der Qualität?

Während der örtliche Handel meist nur ein Energiemessgerät im Angebot hat, ist das Angebot an Energiemessgeräten im Internet recht üppig. Dabei liegt die Preisspanne zwischen den billigen und teuren Energiemessgeräten weit auseinander. Da werden Energiemessgeräte von bekannten Herstellern genauso zum Kauf angeboten, wie Geräte von unbekannten Herstellern.

In der Regel reicht es aus, wenn Sie ein Energiemessgerät aus dem unteren Preissegment kaufen. Für den Hausgebrauch reicht das aus. Details wie zum Beispiel die Displaygröße ändern nichts am gemessenen Stromverbrauch.

Genauigkeit des Energiemessgeräts

Die Energiemessgeräte für den Hausgebrauch sind keine Präzessionsmessgeräte. Während das Messen eines hohen Stromverbrauchs fast immer recht genau ist, kommt es beim niedriegen Stromverbrauch eher zu Messfehlern. Da die Geräte mit kleinem Stromverbrauch aber auch nur geringe Stromkosten verursachen, kann man diese Ungenauigkeiten verschmerzen.

Viele Energiemessgeräte haben Probleme beim korrekten Messen von Leuchtstoffröhren und Motoren. Falls Sie in der Produktbeschreibung Begriffe wie induktive und kapazitive Lasten oder Leistungsfaktor auftauchen, dann können Sie davon ausgehen, dass das Energiemessgerät bei diesen Stromverbrauchern keine Probleme hat. Hier können Sie kaufen.

Das rechnende Energiemessgerät

Fast alle Energiemessgeräte können Ihnen aus dem Stromverbrauch gleich die Stromkosten in Euro errechnen und anzeigen. Sie müssen nur Ihren individuellen Strompreis eingeben und das Energiemessgerät zeigt Ihnen die Kosten in einem Euro-Betrag an. Ihren Strompreis finden Sie in der letzten Rechnung Ihres Stromanbieters.

Welches Energiemessgerät ist das Richtige

Falls gerade ein Discounter ein Energiemessgerät anbietet, dann kaufen Sie dort. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dort meist sehr gut.

Alternativ schauen Sie sich im Online-Handel nach einem Energiemessgerät mit guten Kundenbewertungen um. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Kunden.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.