Strominventur - Stromsparen mit System

Den Stand-by Stromverbrauch messen

Ihren Geräten sieht man nicht an, wie viel Strom im Stand-by verbraucht wird. Dabei gibt es Geräte, bei denen der Stromverbrauch im Stand-by recht gering ist, aber auch Geräte, die einen sehr hohen Stromverbrauch haben.

Zum Reduzieren vom Stromverbrauch im Stand-by sollten Sie zunächst einmal messen, bei welchen Geräten im Stand-by überhaupt ein Stromverbrauch stattfindet und wie hoch er ist. Um den Stromverbrauch im Stand-by zu ermitteln, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Den Stand-by mit dem Energiemessgerät messen

Mit einem Energiemessgerät können Sie den Stromverbrauch im Stand-by messen. Ziehen Sie dazu den Stecker vom Gerät aus der Steckdose und stecken das Energiemessgerät in die Steckdose. Den Gerätestecker kommt dann zum Messen in das Energiemessgerät. Nun zeigt Ihnen das Energiemessgerät den gemessenen Stromverbrauch an. Schalten Sie Ihr Gerät in Stand-by und lesen den gemessenen Stromverbrauch am Energiemessgerät ab. Unter Umständen kann es einen Moment dauern, bis das Energiemessgerät einen festen Wert für den Stromverbrauch im Stand-by anzeigt.

Angaben zum Stand-by aus der Bedienungsanleitung

Der einfachste Weg zum Ermitteln vom Stromverbrauch im Stand-by ist ein Blick in die Bedienungsanleitung. Gerade bei neueren Geräten findet man dort Angaben zum Stromverbrauch im Stand-by. Hersteller, die hier gute Werte haben scheuen sich nicht, diese anzugeben. Im Gegenteil, sie nutzen den geringen Stromverbrauch im Stand-by, um Ihre Produkte zu bewerben.

Finden Sie dort nichts, dann können Sie den Stromverbrauch im Stand-by auch mit einem Energiemessgerät messen. Die Angaben in der Bedienungsanleitung zum Stromverbrauch im Stand-by können Sie mit einem Energiemessgerät überprüfen. Wie heißt es: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Wie viel kostest der Stand-by

Bei einem Strompreis von 23 Cent je kWh verursacht 1 Watt Stromverbrauch im Stand-by Stromkosten in Höhe von 2 Euro. Bei 10 Watt sind das schon 20 Euro pro Jahr. Und das summiert sich bei vielen Geräten auf einen nennenswerten Betrag nur für den Stand-by.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.