Strominventur - Stromsparen mit System

Stromverbrauch bei Filter und Pumpe

Die Pumpe im Aquarium, die das Wasser durch den Filter pumpt, spielt beim Stromverbrauch keine nennenswerte Rolle. Die Pumpe im Filter verbraucht zwar Strom, allerdings wird dieser Stromverbrauch im Aquarium in Wärme umgesetzt und so der Stromverbrauch der Aquarien-Heizung gesenkt.

Dabei gibt es einen kleinen Unterschied zwischen Innenfilter und Außenfilter im Aquarium. Die Pumpe zum Stromsparen auszuschalten, stört das biologische Gleichgewicht im Aquarium und reduziert den Stromverbrauch nicht. Durch einen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter können bei gleichem Stromverbrauch die Stromkosten gesenkt werden.

Wo bleibt der Stromverbrauch der Pumpe

Der Stromverbrauch der Pumpe im Filter wird in die Bewegung des Wassers und die Abwärme der Pumpe an das Wasser abgegeben.

Diese Abwärme wird von der Pumpe über das Wasser in das Aquarium gepumpt und muss von der Heizung des Aquariums nun nicht mehr erzeugt werden. Der Stromverbrauch der Pumpe sinkt in annähernd gleichem Maße den Stromverbrauch der Heizung.

Der Stromverbrauch, der für die Bewegung des Wassers durch die Pumpe erforderlich ist, wird durch die Reibung des Wassers an den Schläuchen und untereinander wieder aufgezerrt und in Form von Wärme an das Wasser des Aquariums abgegeben. Diese Wärme reduziert den Stromverbrauch der Heizung vom Aquarium und ist nicht verloren.

Stromverbrauch beim Außenfilter und Innenfilter

Beim Außenfilter werden nicht die kompletten Wärmeverluste an das Wasser abgegeben. Ein kleiner Rest verbleibt im Technik-Schrank des Filters. Dort geht die Abwärme an die Umgebung verloren. Ein guter Wirkungsgrad beim Außenfilter vom Aquarium reduziert langfristig den Stromverbrauch. Eine Isolierung des Technik-Schranks kann die Verluste weiter reduzieren.

Beim Innenfilter sind der Filter und die Pumpe vollständig vom Wasser des Aquariums umgeben. Jeglicher Stromverbrauch geht als Wärme in das Wasser über und reduziert den Stromverbrauch der Aquarien-Heizung. Beim Innenfilter ist der Wirkungsgrad der Pumpe völlig unerheblich. Ein guter Wirkungsgrad verschiebt den Stromverbrauch nur von der Pumpe im Aquarium zu der Aquarien-Heizung. Der Stromverbrauch beim Innenfilter kommt vollständig dem Aquarium zugute. Auf einen guten Wirkungsgrad braucht man beim Kauf nicht achten.

Die Pumpe des Filters zum Stromsparen ausschalten

Die Pumpe des Filters stundenweise oder auch über Nacht auszuschalten spart keinen Strom. Die gesparte Energie der Pumpe muss von der Heizung des Aquariums ausgeglichen werden. Der Stromverbrauch verschiebt sich nur von der Pumpe zur Heizung.

Ein Ausschalten der Pumpe hätte negative Auswirkungen auf das biologische Gleichgewicht im Filter und im Aquarium. Auf das Ausschalten der Pumpe sollten Sie daher verzichten.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.