Strominventur - Stromsparen mit System

Stromverbrauch der elektrischen Zahnbürste

Kurzfassung:

Die elektrische Zahnbürste ersetzt durch ihre hohe Reinigungsleistung die klassische Zahnbürste zunehmend. Mit der elektrischen Zahnbürste kommt aber auch ein neuer Stromverbraucher in den Haushalt. Der Stromverbrauch steigt dadurch allerdings nur unwesentlich an.

Der Stromverbrauch beim Aufladen der elektrischen Zahnbürste liegt üblicherweise in einem Rahmen von 1 bis 2 Watt. Bei einem Strompreis von 25 Cent pro kWh kommen Stromkosten von nur 2,19 bis 4,38 Euro im Jahr auf. Den geringen Stromverbrauch kann man leicht reduzieren, indem der Stecker des Ladegerätes nach dem Aufladen aus der Steckdose gezogen wird. Weitere Möglichkeiten Strom zu sparen gibt es nicht.

Im Vergleich zu den Kosten, die beim Zahnarzt entstehen können, sind die Stromkosten ein verschwindend geringer Betrag. Der Kauf einer elektrischen Zahnbürste sollte daher nicht aufgeschoben werden.

Einfach weniger für den Strom bezahlen

Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben, um mehrere Hundert Euro jährlich einzusparen! Wechseln Sie zu einem billigen Stromanbieter.

Ausführliche Fassung:

Wie ermittel ich den Stromverbrauch der Zahnbürste

Zunächst einmal sollten Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung oder auf den Boden des Ladegerätes werfen, um einen Hinweis auf die Höhe des Stromverbrauchs zu bekommen. Oft ist dort eine Leistung in Watt angegeben. Mit dem Online-Stromkostenrechner auf dieser Seite können Sie diesen Betrag in einen Euro-Betrag umrechnen.

Alternativ können Sie mit einem Energiemessgerät, dass Sie zwischen das Ladegerät der elektrischen Zahnbürste und der Steckdose stecken, den tatsächlichen Stromverbrauch messen. Das Energiemessgerät zeigt Ihnen in der Regel auch gleich die Stromkosten in einem Euro-Betrag an.

Wie hoch ist der Stromverbrauch der elektrischen Zahnbürste

Der Stromverbrauch ist abhängig vom Hersteller und dem Modell. Typischerweise sollte der Stromverbrauch des Ladegerätes bei 1 bis 2 Watt liegen. Falls das Ladegerät immer in der Steckdose steckt, summieren sich die Stromkosten bei 1 Watt auf 2,19 Euro im Jahr und bei 2 Watt auf 4,38 Euro. Bei diesen Werten wurde ein Strompreis von 25 Cent pro kWh zugrunde gelegt.

Bei mehreren Familienmitgliedern hat in der Regel jeder seine eigene elektrische Zahnbürste und tauscht nicht nur das Mundstück bei der Benutzung. Bei einem 4 Personen-Haushalt liegen die jährlichen Stromkosten zwischen 8,76 Euro und 17,52 Euro. Verglichen mit den Kosten, die beim Zahnarzt aufkommen können, ein zu vernachlässigender Betrag. Ihre individuellen Stromkosten können Sie mit dem Online-Stromkostenrechner auf dieser Seite ausrechnen.

Die Zahnbürste nur laden, wenn sie leer ist

Die Kosten der elektrischen Zahnbürste setzen sich aus den Stromkosten und den Kosten der elektrischen Zahnbürste zusammen. Stecken Sie das Ladegerät nur dann in die Steckdose, wenn die elektrische Zahnbürste vollständig leer ist, dann senken Sie nur die Stromkosten.

Da bei dieser Sparmaßnahme der Akku der elektrischen Zahnbürste immer vollständig entladen und wieder geladen wird, altert der heute übliche Akkutyp schneller. Dies wird schneller zu einem defekten Akku führen. Der Erwerb einer neuen elektrischen Zahnbürste wird daher eher notwendig, als wenn Sie diese immer sofort wieder aufladen. Das Stromsparen in diesem Fall würde zu Kosten an einer anderen Stelle führen.

Den Stromverbrauch der elektrischen Zahnbürste senken

Den Stromverbrauch können Sie bei der elektrischen Zahnbürste leicht senken, indem Sie das Ladegerät nach erfolgtem Ladevorgang aus der Steckdose herausziehen. Da die modernen Geräte kontaktlos geladen werden, findet auch bei einer aufgeladenen elektrischen Zahnbürste immer noch ein Stromverbrauch durch das Ladegerät statt. Dieser unnötige Stromverbrauch kann so vermieden werden.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.