Strominventur - Stromsparen mit System

Stromverbrauch beim Elektrogrill

Der Stromverbrauch beim Elektrogrill niedriger als man vermutet. Da der Elektrogrill nicht dauerhaft mit voller Leistung heizt, liegen die Stromkosten bei unter 1 Euro.

Den tatsächlichen Stromverbrauch können Sie mit einem Energiemessgerät leicht ermitteln. Auch Möglichkeiten, um den Stromverbrauch beim Elektrogrill zu senken, gibt es.

Welchen Stromverbrauch kann der Elektrogrill haben

Elektrogrills haben üblicherweise eine Leistungsaufnahme zwischen 2000 und 2500 Watt. Diese Leistung begrenzt den maximal möglichen Stromverbrauch nach oben. Bei einem einstündigen Betrieb und bei einem Strompreis von 25 Cent/kWh kommt man auf maximal mögliche Stromkosten in Höhe zwischen 50 Cent beim 2000 Watt Elektrogrill und 63 Cent beim 2500 Watt Elektrogrill.

Diese Stromkosten entstehen aber nur, wenn der Grill dauerhaft mit seiner maximal möglichen Leistung heizt. In der Praxis kommt das eher nicht vor. Ihr Auto fahren Sie ja auch nicht immer mit Vollgas.

Welchen Stromverbrauch hat der Elektrogrill in der Praxis

In der Praxis heizt der Elektrogrill auf die gewünschte Temperatur auf und schaltet sich dann aus. Die Temperatur fällt und der Elektrogrill beginnt wieder zu heizen. Dieses Ein- und Ausschalten zur Temperaturregulierung senkt den Stromverbrauch im Gegensatz zum praxisfremden Dauerbetrieb.

Während der Einschaltphase entsteht ein Stromverbrauch in Höhe der Maximalleistung. In der Ausschaltphase sinkt der Stromverbrauch auf oder gegen Null. Diese Mischung ergibt den Stromverbrauch. Die Höhe des Stromverbrauchs hängt stark von Ihren individuellen Grillgewohnheiten ab.

Stromverbrauch beim Elektrogrill messen

Um den Stromverbrauch bei Ihrem Elektrogrill zu ermitteln, können Sie den Stromverbrauch mit einem Energiemessgerät messen. Dazu stecken Sie den Elektrogrill in das Energiemessgerät und das Energiemessgerät in die Steckdose.

Das Energiemessgerät zeigt Ihnen nun einen hohen Stromverbrauch während der Heizphase, einen eventuell vorhandenen geringen Stromverbrauch während des Nichtheizens und vor allem den summierten Stromverbrauch des gesamten Grillvorgangs an. Fast jedes Energiemessgerät zeigt Ihnen den Stromverbrauch auch direkt in einem Euro-Betrag an.

Stromsparen beim Elektrogrill

Für den eigentlichen Grillvorgang können Sie den Stromverbrauch nicht verringern. Sie können allerdings darauf achten, dass direkt nach dem Erreichen der gewünschten Temperatur, mit dem Grillen zu beginnen. Auch nach dem Ende des eigentlichen Grillens sollten Sie den Elektrogrill zeitnah ausschalten.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.