Strominventur - Stromsparen mit System

Bewegungsmelder mit Energiesparlampe sinnvoll

Um den Stromverbrauch zu senken, ist es weit verbreitet, Bewegungsmelder zu nutzen. Mit dem Glühbirnenverbot stellt sich nun die Frage, ob der Bewegungsmelder auch mit einer Energiesparlampe noch sinnvoll ist.

Beim Bewegungsmelder schaltet sich die Lampe nur im Bedarfsfall ein und verbrauchen auch nur dann Strom. Um den Stromverbrauch weiter zu senken, kann man in den Bewegungsmelder statt einer normalen Glühbirne eine Energiesparlampe einsetzten oder die mit dem Bewegungsmelder geschaltete Lampe mit einer Energiesparlampe versehen.

Die meisten über einen Bewegungsmelder geschalteten Lampen sind häufig nur wenige Minuten eingeschaltet. Diese wenigen Minuten wiederholen sich dabei oft. Die Energiesparlampe im Bewegungsmelder wird somit häufig für nur wenige Minuten eingeschaltet.

Diese Kombination von Bewegungsmelder und Energiesparlampe ist aber nicht immer sinnvoll.

Helligkeit der Energiesparlampe im Bewegungsmelder

Da Energiesparlampen ihre volle Helligkeit in der Regel erst einige Minuten nach dem Einschalten erreichen, müssen sie im Bewegungsmelder eine Energiesparlampe mit höherer Leistung verwenden, um die gewünschte Helligkeit zu erreichen. Die gewünschte Einsparung beim Stromverbrauch wird damit nur zum Teil realisiert.

Lebensdauer der Energiesparlampe im Bewegungsmelder

Durch das häufige Ein- und Ausschalten des Bewegungsmelders wird die Energiesparlampe schnell altern. Die Lebensdauer wird daher relativ gering sein. Da die Energiesparlampen ein Vielfaches einer Glühbirne kosten, wird daher das Sparpotenzial, durch den geringeren Stromverbrauch schnell aufgezerrt.

Stromverbrauch der Energiesparlampe im Bewegungsmelder

Durch die kurze Leuchtdauer der Energiesparlampe im Bewegungsmelder kommen keine nennenswerten Zeiten auf, in der die Energiesparlampe den Stromverbrauch senken kann. Bei 20 Minuten Leuchtdauer am Tag (10x 2 Minuten oder 20x 1 Minute) kommt man bei einem Strompreis von 20 Cent pro kWh auf folgende jährliche Stromkosten:

1,46 Euro bei der Glühbirne im Bewegungsmelder:
60 Watt x 20 Minuten x 365 Tage x 20 Cent/kWh

0,27 Euro bei der Energiesparlampe im Bewegungsmelder:
11 Watt x 20 Minuten x 365 Tage x 20 Cent/kWh

Ihre individuellen Beispiel können Sie leicht mit dem Online-Stromkostenrechner auf dieser Seite berechnen.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.