Strominventur - Stromsparen mit System

Stromverbrauch beim Rasentrimmer

Der Stromverbrauch beim Rasentrimmer ist sehr gering. Man muss schon einige Jahre auf den Rasentrimmer verzichten, um die Kosten für die Rasenkantenschere zusammenzusparen.

Beim Akku-Rasentrimmer entsteht ein hoher Stromverbrauch allenfalls durch die Leerlaufverluste des Ladegerätes.

Stromverbrauch beim Rasen trimmen

Rasentrimmer gibt es in unterschiedlichen Größen und Leistungsstärken und damit einhergehend mit unterschiedlich hohem Stromverbrauch. Den Rasentrimmer sollte man aber nach Bedarf und nicht nach Stromverbrauch kaufen. Achtet man nur auf den Stromverbrauch und kauft dann ein zu leistungsschwaches Gerät, dann wird der gesparte Strom durch die länger notwendig werdende Nutzungszeit wieder verbraucht.

Nutzt man einen 300 Watt Rasentrimmer nach dem wöchentlichen Rasenmähen für 1 Stunde, dann kommt man bei einem Strompreis von 25 Cent/kWh und 26 Nutzungen im Jahr auf Stromkosten in Höhe von maximal 1,95 Euro pro Jahr. In der Praxis wird der Rasentrimmer nicht seine Maximalleistung an Strom verbrauchen und die Stromkosten liegen eher in einer Größenordnung von 1,50 Euro pro Jahr.

Strom beim Rasentrimmer sparen

Den Stromverbrauch beim Rasentrimmer kann man nur durch Nichtbenutzung reduzieren. Bei den geringen Stromkosten muss man aber schon einige Jahre auf den Rasentrimmer verzichten, bevor man die Kosten für die dann notwendig werdende Rasenkantenschere gespart hat.

Stromverbrauch beim Akku-Rasentrimmer

Der Stromverbrauch beim Akku-Rasentrimmer kann nicht mit dem kabelgebundener Rasentrimmer verglichen werden. Die Leistung und der Stromverbrauch beim Akku-Rasentrimmer sind deutlich geringer. Die Stromkosten entstehen auch nicht direkt beim Akku-Rasentrimmer, sondern nur beim Aufladen des Akkus.

Der Stromverbrauch und die Stromkosten beim Ladegerät des Akkus liegen in niedrigen Cent-Bereich. Aufpassen muss man nur, falls das Ladegerät dauerhaft am Stromnetz angeschlossen ist. Je nach Hersteller kann es beim Ladegerät vom Akku-Rasentrimmer zu Leerlaufverlusten kommen.

Bei den Leerlaufverlusten wird Strom verbraucht, ohne dass das Gerät einen Nutzen bringt. Beim Ladegerät vom Akku-Rasentrimmer kann es zu einem unnötigen Stromverbrauch kommen, obwohl der Akku überhaupt nicht geladen wird. Um hier kein Risiko einzugehen, sollten Sie das Ladegerät nach dem Ladevorgang vom Stromnetz trennen. Ist der Stecker rausgezogen, dann findet auch kein Stromverbrauch statt.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.