Strominventur - Stromsparen mit System

Vergleich Gefrierschrank oder Gefriertruhe

Auf den ersten Blick ist der Unterschied zwischen Gefrierschrank oder Gefriertruhe nur beim Deckel bzw. Tür. Dies ist entscheident den Stromverbrauch zwischen Gefrierschrank oder Gefriertruhe.

Beim Vergleich von Gefrierschrank oder Gefriertruhe ist dies aber der Grund für den unterschiedlichen Stromverbrauch bei gleicher Größe.

Stromverbrauch bei Gefrierschrank oder Gefriertruhe

Der größte Kälteverlust bei Gefrierschrank oder Gefriertruhe tritt an den Dichtungen von Deckel und Tür auf. Die kalte Luft sinkt nach unten, und da die Gefriertruhe den Deckel oben hat, treten hier geringere Verluste auf, als bei dem Gefrierschrank, der eine über die gesamte Front gehende Tür verfügt. Um diesen Verlust auszugleichen, hat der Gefrierschrank einen höheren Stromverbrauch als die Gefriertruhe.

Der Stromverbrauch bei vergleichbarem Gefrierschrank oder Gefriertruhe ist bei der Gefriertruhe geringer. Da eine Gefriertruhe meist größer ist, als ein Gefrierschrank sollten Sie sich zunächst darüber klar werden, wie groß das Gerät sein soll. Je größer, desto höher wird der Stromverbrauch sein.

Verluste beim Öffnen von Gefrierschrank oder Gefriertruhe

Wird der Gefrierschrank oder die Gefriertruhe geöffnet, dann kommt ein weiterer Aspekt hinzu. Der Gefrierschrank ist aufgeräumter als die Gefriertruhe. Dadurch dauert es nicht so lange, bis die Tür wieder geschlossen wird. Es kann auf den ersten Blick nicht so viel Kälte entweichen. Bei der Gefriertruhe hingegen bleibt die Kälte auch bei geöffnetem Deckel länger im Gerät. Der Deckel der Gefriertruhe ist zwar länger geöffnet, aber es entweicht nicht so viel Kälte. In der Summe gleicht sich dieser Unterschied beim Stromverbrauch aus.

Vereisen von Gefrierschrank oder Gefriertruhe

Der Deckel der Gefriertruhe schließt besser als die Tür beim Gefrierschrank. Dadurch vereist die Gefriertruhe nicht so schnell. Der Gefrierschrank hingegen vereist schneller und der Stromverbrauch erhöht sich weiter.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.