Strominventur - Stromsparen mit System

Die Spülmaschine an Warmwasser anschließen

Durch den Anschluss der Spülmaschine an den Warmwasseranschluss kann der Stromverbrauch gesenkt werden. Das über die Zentralheizung erzeugte Warmwasser ist billiger als das in der Spülmaschine erzeugte Warmwasser.

In der Küche sind die Anschüsse für Kalt- und Warmwasser meist direkt nebeneinander. Das Tauschen der Anschlüsse ist schnell und kostengünstig machbar.

Warum spart der Anschluss an das Warmwasser

Um warmes Wasser zu erzeugen, wird eine bestimmte Menge Energie benötigt. Wodurch diese Energie erzeugt wird, ist dem Wasser egal. Die Kosten für Strom sind allerdings höher, als die Kosten für die anderen Energiequellen. Das Wasser in der Spülmaschine wird durch Strom erzeugt und ist damit teuer.

Wird Ihr Warmwasser nicht durch einen Durchlauferhitzer bereitet, dann ist es preiswerter, die Spülmaschine an das Warmwassernetz anzuschließen. Der Mehrkosten der zentralen Warmwasserbereitung sind geringer als die Stromkosten, die die Spülmaschiene für das erwärmen des Wasser erzeugen würde.

Wie schließt man die Spülmaschine an Warmwasser an

Warmwasseranschluss der Spülmaschine Die Spülmaschine in der Küche ist meistens am gleichen Anschluss wie der Wasserhahn des Spülbeckens angeschlossen. Dort gibt es zwei Anschlüsse. Der eine ist für Kaltwasser. Der andere ist für Warmwasser. Die Spülmaschine ist dort üblicherweise an das Kaltwasser angeschlossen. Hier muss man nur auf den vorhandenen Warmwasseranschluss gewechselt werden.

Wie man den Anschluss realisiert, hängt von den örtlichen Gegebenheiten und verwendeten Anschlüssen ab. Mit viel Aufwand ist der Anschluss an das Warmwasser aber in der Regel nicht verbunden.

Kann jede Spülmaschine an Warmwasser angeschlossen werden

Schauen Sie in die Bedienungsanleitung Ihrer Spülmaschine, ob ein Anschluss an das Warmwasser möglich ist. Bei neueren Spülmaschinen ist das meist der Fall. Ist dort kein Hinweis zu finden, dann fragen Sie beim Hersteller nach. Der Hersteller der Spülmaschine ist im Internet schnell gefunden und per Kontaktformular oder email leicht zu kontaktieren.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.