Strominventur - Stromsparen mit System

Den Tiefkühlschrank abtauen

Das Abtauen von Ihrem vereisten Tiefkühlschrank senkt Ihren Stromverbrauch und lässt die Lebensmittel länger halten. Zum Abtauen brauchen Sie nur eine Schüssel mit warmem Wasser.

Verzögern Sie das Vereisen von Ihrem Tiefkühlschrank, oder nutzen Sie gleich ein Modell, das nicht mehr vereist. So können Sie auch das lästige Abtauen vermeiden.

Warum ist das Abtauen notwendig

Beim Tiefkühlschrank schlägt sich Feuchtigkeit an den Kühlschlangen nieder und der Tiefkühlschrank vereist. Diese Eisschicht wird im Laufe der Zeit immer dicker und erschwert es der Kälte zunehmend, in das Innere des Tiefkühlschranks zu kommen.

Um die gewünschte Temperatur zu erreichen, muss nun länger gekühlt werden und der Stromverbrauch steigt an. Wird die Eisschicht zu dick, dann schafft es der Tiefkühlschrank nicht mehr, die gewünschte Temperatur zu erreichen. Neben den gestiegenen Stromkosten wird auch die Haltbarkeit der Lebensmittel verkürzt.

Wie oft den Tiefkühlschrank abtauen

Wenn die Eisschicht eine Dicke von 1 cm erreicht hat, wird es höchste Zeit für das Abtauen. Da Sie beim Abtauen die Lebensmittel zwischenlagern müssen, sollten Sie den Zeitpunkt des Abtauens auch von davon abhängig machen, wo sie die Lebensmittel zwischenlagern.

Gerade im Winter, wenn man den kalten Balkon oder die Terrasse für die Zwischenlagerung nutzen kann, ist der ideale Zeitpunkt zum Abtauen gekommen. In der warmen Jahreszeit sollten Sie abtauen, wenn der Tiefkühlschrank nicht zu voll ist.

Wie den Tiefkühlschrank abtauen

Ziehen Sie den Stecker vom Tiefkühlschrank ab, oder schalten ihn aus. Lagern Sie den Inhalt möglichst kühl. Im Winter ist die Terrasse oder der Balkon ideal. Im Sommer hilft eine Wolldecke über dem Gefriergut, das Auftauen beim Abtauen zu verzögern.

Stellen Sie einen Eimer, Topf oder Schüssel mit warmem Wasser in den vereisten Tiefkühlschrank und schließen Sie die Tür. Die Wärme taut das Eis ab. Um das Abtauen zu beschleunigen, können Sie das langsam abkühlende Wasser gegen neues warmes Wasser austauschen.

Ist das Eis abgetaut, dann sollten Sie den Tiefkühlschrank trocken wischen. Nun kann das Gefriergut wieder in den Tiefkühlschrank geräumt werden. Zum Schluss nicht vergessen, den Stecker wieder in die Steckdose zu stecken und einzuschalten. Schon sind Sie mit dem Abtauen fertig.

Das Abtauen beim Tiefkühlschrank vermeiden

Das Abtauen können Sie nur vermeiden, indem Sie das Vereisen verringern oder vermeiden. Zum Verringern des Vereisens sollten Sie keine offenen Lebensmittel in den Tiefkühlschrank legen. Geöffnete Verpackungen sollten Sie mit einem fest verschlossenen Gefrierbeutel verschließen.

Um den Tiefkühlschrank nicht mehr abtauen zu müssen, gibt es spezielle Tiefkühlschranke, die das Vereisen verhindern. Diese Tiefkühlschränke kühlen in einem separaten Teil des Tiefkühlschranks und verteilen die kalte Luft mit einem Gebläse. Da es im separaten Teil an kältesten ist, vereist der Tiefkühlschrank nur dort. Das Eis wird hier durch ein automatisches Erwärmen abgetaut und abgeführt. Der Tiefkühlschrank bleibt eisfrei.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.