Strominventur - Stromsparen mit System

Die Temperatur beim Tiefkühlschrank

Die richtige Temperatur beim Tiefkühlschrank liegt bei minus 18 Grad. Eine höhere, oder niedrigere Temperatur sorgt für unnötige Kosten.

Messen Sie mit einem Thermometer die Temperatur im Tiefkühlschrank nach. Dazu müssen Sie nicht unbedingt ein besonderes Thermometer für den Tiefkühlschrank benutzen. Jeder Thermometer in Ihrem Haushalt, dass Temperaturen bis – 18 Grad anzeigen kann, können Sie benutzen.

Welche Temperatur sollte der Tiefkühlschrank haben

Die richtige Temperatur im Tiefkühlschrank hängt vom Inhalt ab. Schauen Sie mal auf die Verpackung von gefrorenen Lebensmitteln. Dort werden Sie den Hinweis finden, dass das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum bei einer Temperatur von -18 Grad gilt.

Die Temperatur von -18 Grad ist die Temperatur, die der Tiefkühlschrank mindestens erreichen sollte. Eine tiefere Temperatur schadet den Lebensmitteln zwar nicht, führt aber zu einem gesteigerten Stromverbrauch und damit zu höheren Stromkosten. Das muss nicht sein.

Sparen durch Temperaturänderung

Ist der Tiefkühlschrank kälter als – 18 Grad, dann sind die Stromkosten unnötig hoch. Die kältere Temperatur bringt Ihnen keinen Vorteil, sondern steigert nur den Stromverbrauch.

Wie Sie die Temperatur im Tiefkühlschrank ändern, hängt vom Modell ab. Entweder gibt es ein Drehknopf, mit dem man die Kühlstufen einstellen kann, oder entsprechende Tasten. Da meist nur Kühlstufen und keine konkreten Grad-Zahlen auswählbar sin, muss man sich an die richtige Temperatur herantasten. Ändern Sie die Einstellung in kleinen Schritten und warten einen Tag ab, bis sich die geänderte Temperatur eingependelt hat.

Auf keinen Fall sollten Sie die Temperatur im Tiefkühlschrank wärmer als -18 Grad einstellen. Sie senken dadurch zwar den Stromverbrauch und die Stromkosten. Allerdings verderben die Lebensmittel schneller und deren Kosten liegen über den Stromkosten.

Die Umgebungstemperatur beim Tiefkühlschrank

Wichtig für den Stromverbrauch ist auch die Umgebungstemperatur beim Tiefkühlschrank. Der Tiefkühlschrank muss den Unterschied zwischen der Umgebungstemperatur und der Innentemperatur herunterkühlen. Je geringer dieser Temperaturunterschied ist, desto geringer ist der Stromverbrauch.

Versuchen Sie daher den Tiefkühlschrank an einen Ort mit kühler Umgebungstemperatur zu stellen. Vermeiden Sie Standorte, mit direkter Sonneneinstrahlung und direkt neben einem Heizkörper.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.