Strominventur - Stromsparen mit System

Trockner mit Wärmepumpe

Der Trockner ist eines der Geräte im Haushalt, das einen sehr hohen Stromverbrauch hat. Wer aber nicht auf den Trockner verzichten will oder verzichten kann, für den ist ein Trockner mit Wärmepumpe die richtige Wahl. Der Stromverbrauch kann durch den Trockner mit Wärmepumpe deutlich gesenkt werden. Verglichen mit einem 10 Jahre alten Trockner können die jährlichen Stromkosten problemlos um über 100 Euro gesenkt werden.

Bei jedem Trockner können Sie am schnellsten und einfachsten durch einen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter Ihren Stromkosten senken. Sie müssen nichts kaufen und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen! Einen Vergleichsrechner finden Sie am Ende dieser Seite.

Warum ist der Trockner mit Wärmepumpe so sparsam

Bei der Wärmepumpe wird keine Hitze oder Kälte direkt erzeugt. Die Wärmepumpe pumpt eine Flüssigkeit durch einen Kreislauf. Auf der einen Seite kondensiert sie und auf der anderen Seite verdampft sie. Dabei entsteht auf der einen Seite Wärme und auf der anderen Kälte. Diesen Temperaturunterschied nutzt der Trockner mit Wärmepumpe aus. Die Wärme wird zum Trocknen der Wäsche verwendet und die Kälte zum Entziehen der Feuchtigkeit. Der Trockner mit Wärmepumpe hat dabei einen geringeren Stromverbrauch als die herkömmlichen Modelle.

Ihr Kühlschrank, die Gefriertruhe und der Gefrierschrank arbeiten nach dem gleichen Prinzip. Innen wird es kalt und die Rückseite wird warm.

Lohnt sich eine Neuanschaffung

Einen herkömmlichen Trockner, gegen einen Trockner mit Wärmepumpe auszutauschen, lohnt sich fast immer. Verglichen mit einem Trockner der Energieklasse C können leicht über 100 Euro pro Jahr eingespart werden. Bei häufiger Nutzung kann der eingesparte Betrag auch leicht doppelt so hoch sein.

Den Stromverbrauch von Trockner für eine normierte Nutzung ist bei den Trocknern angegeben. Falls Sie diese Daten für Ihr altes Gerät nicht haben, dann fragen Sie beim Hersteller nach. Der Hersteller ist im Internet schnell gefunden und die Antworten kommen in der Regel recht schnell. Der Unterschied zu einem modernen Trockner mit Wärmepumpe sind Ihre gesparten Stromkosten.

Bei einer unterstellten Nutzungsdauer von 10 Jahren müssen Sie den Betrag noch mit 10 multiplizieren und kommen so auf die Stromkosten, die der Trockner insgesamt verbraucht. Zusammen mit dem Kaufpreis kommen Sie auf die Gesamtkosten. Wer sparsam ist, kauft den Trockner mit den geringsten Gesamtkosten. Das ist fast immer der Trockner mit Wärmepumpe.

Anschaffung und Stromverbrauch ergeben die Gesamtkosten

Aus dem teuren Trockner mit Wärmepumpe kann so bei häufiger Nutzung ein preiswertes Gerät werden. Der herkömmliche billige Trockner kann bei häufiger Nutzung schnell sehr teuer werden.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.