Strominventur - Stromsparen mit System

Stromverbrauch beim Waschtrockner

Der Waschtrockner ist eine Waschmaschine mit integriertem Trockner. Der Stromverbrauch und der Wasserverbrauch sind insbesondere beim Trocknen sehr hoch.

Langfristig ist es günstiger waschen und trocknen 2 verschiedenen Geräten zu überlassen.

Die Waschmaschine mit integriertem Trockner

Beim Waschtrockner handelt es sich um eine Waschmaschine mit integriertem Trockner. Gerade wenn Sie wenig Platz haben, eine auf den ersten Blick gute Lösung. Aber wie bei vielen Kombigeräten ist auch der Waschtrockner nur ein Kompromiss und langfristig eine teure Lösung.

Der Waschtrockner ist vorrangig eine Waschmaschine, die zusätzlich auch trocknen kann. Die Wäschemenge die gewaschen werden kann ist ungefähr doppelt so hoch, wie die Wäschemenge, die getrocknet werden kann. Das bedeutet, dass sie entweder nur halb voll waschen können, oder aber nach dem Waschen die Wäsche in 2 Trocknungsvorgänge aufteilen müssen.

Energielabel beim Waschtrockner

Während bei der Waschmaschine und dem Trockner das Energielabel auf A+++ bis D gesenkt wurde, muss der Waschtrockner noch mit der alten Klassifizierung von A bis G auskommen. Ein eindeutiges Indiz für den weiterhin hohen Stromverbrauch beim Waschtrockner.

Strom- und Wasserverbrauch beim Waschen

Beim Waschen kann der Waschtrockner mit den normalen Waschmaschinen mithalten. Strom- und Wasserverbrauch liegen in vergleichbarer Größenordnung.

Strom- und Wasserverbrauch beim Trocknen

Beim Trocknen arbeitet der Waschtrockner wie ein Kondenstrockner. Die Wäsche wird erhitzt und von Luft durchströmt. Diese nun feuchte Luft wird abgekühlt und das kondensierte Wasser direkt in den Abfluss geleitet. Die Kostenfalle beim Waschtrockner ist das Abkühlen der feuchten Luft. Zum Abkühlen wird während des Trocknens zusätzliches Wasser aus dem Leitungsnetz entnommen. Diese zusätzlichen Wasserkosten machen den Waschtrockner langfristig teuer.

Beim Trocknen fallen immer Flusen an. Die Waschtrockner haben im Vergleich zum normalen Trockner jedoch kein Flusensieb. Die Flusen werden mit dem Wasser zum Kühlen der feuchten Luft in den Abfluss entsorgt. Wer die Flusenmengen beim normalen Trockner kennt, wird sich keiner Illusion hingeben, wie lange das zuverlässig funktioniert.

Waschmaschine und Trockner stapeln

Bevor Sie sich einen Waschtrockner zulegen, sollten Sie prüfen, ob es die Platzverhältnisse erlauben eine Waschmaschine und einen Trockner gestapelt aufzustellen. Die Waschmaschine steht dabei auf dem Boden. Auf die Waschmaschine stellen Sie dann den Trockner.

Haben Sie keine Möglichkeit zusätzlich zur Waschmaschine einen Trockner unterzubringen, so bleibt Ihnen nur als Kompromiss der Waschtrockner. In diesem Fall können Sie nur durch den Wechsel des Stromanbieters Ihre Stromkosten senken.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.