Strominventur - Stromsparen mit System

Wer kann den Stromanbieter wechseln

Jeder Kunde eines Stromanbieters kann den Stromanbieter wechseln. Auch Mieter, die selber Kunde eines Stromanbieters sind, können den Stromanbieter wechseln.

Mieter, die nicht selbst Kunde eines Stromanbieters sind können den Stromanbieter nicht wechseln. Betroffen sind hier Mieter, bei denen in der Miete die Stromkosten bereits enthalten sind. Auch Miet-Wohnungen, bei denen über einen Zwischenzähler die Stromkosten ermittelt und vom Vermieter über die Nebenkosten abgerechnet werden, können den Stromanbieter nicht wechseln.

Jeder kann seinen Stromanbieter wechseln

Stromanbieter Miete Grundsätzlich kann jeder seinen Stromanbieter wechseln. Das setzt natürlich voraus, dass Sie auch Kunde eines Stromanbieters sind. Dabei sind die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen zu beachten.

Beim eigenen Einfamilienhaus sind Sie Kunde eines Stromanbieters. Als Mieter einer Miet-Wohnung können Sie fast immer wechseln. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

Strom im Mietvertrag enthalten

Wenn in Ihrem Mietvertrag die Miete auch die Stromkosten beinhaltet, dann können Sie den Stromanbieter nicht wechseln. In diesem Fall bezahlt der Vermieter die Stromkosten und legt die Kosten pauschal auf die Miete um. Verbrauchen Sie wenig Strom, dann ist das günstig für den Vermieter. Verbrauchen Sie viel Strom, dann ist das ungünstig für den Vermieter.

Wechseln kann hier nur der Vermieter. Wechselt der Vermieter zu einem billigen Stromanbeter, so sind seine Gesamtkosten gering und er kann die Wohnung für eine geringere Miete anbieten. Ob er das macht, liegt nicht in der Hand des Mieters.

Mieter mit Zwischenzähler

Wenn Sie einen eigenen Stromzähler haben, dann muss man unterscheiden, ob der Stromzähler vom Energieversorger ist, oder es sich um einen Zwischenzähler des Vermieters handelt. Der Vermieter ist Kunde vom Stromanbieter. Über separate Zähler zu den einzelnen Wohnungen werden die Stromkosten auf die einzelnen Mieter umgelegt. Da Sie selbst kein Kunde beim Stromanbieter sind, können Sie den Stromanbieter auch nicht wechseln.

Wechseln kann hier nur der Vermieter. Der Vermieter legt die geringeren Stromkosten dann auf die Mieter um. Auch hier sind Sie auf den Vermieter angewiesen, um die Vorteile eines billigen Stromanbieters nutzen zu können.

Mieter mit eigenem Vertrag

Sind Sie Mieter einer Wohnung und haben einen eigenen Vertrag mit dem Stromanbieter, dann können Sie den Stromanbieter auch wechseln. Bei den meisten Mietwohnungen ist das der Fall. Erkennen können Sie dies daran, dass Sie in der Regel eine monatliche Abschlagzahlung an den Stromanbieter zahlen. Der Vermieter hat mit dem Stromanbieter keinen Vertrag.

Lediglich der Allgemeinstrom, der zum Beispiel für das Treppenhaus anfällt, wird noch über die Nebenkosten auf den Mieter umgelegt.

Stromkosten senken durch den Wechsel zum billigen Stromanbieter

Mit einem einfachen Wechsel zu einem billigen Stromanbieter lassen sich die Stromkosten schnell senken. Sie müssen keine neuen Geräte kaufen, Ihr Verhalten ändern oder zusätzliches Geld ausgeben und können im Idealfall mehrere hundert Euro jährlich einsparen!

Der billige Stromanbieter kümmert sich um die Kündigung des bisherigen Stromanbieters und die vollständige Abwicklung des Wechsels.